Facebook

Einsatzmarathon für die Frankenmarkter Feuerwehren - 4 Sirenenalarme an einem Tag

Nach den beiden Einsätzen in der Nacht waren die Feuerwehren Frankenmarkts auch am späten Nachmittag gefordert:

Um 16:38 Uhr wurden die FF Frankenmarkt gemeinsam mit der FF Raspoldsedt erneut zur Firma Stallinger alarmiert. Im Bereich eines Hobelwerkes hatte sich ein Brett verfangen und zu glosen begonnen. Beim Eintreffen war bereits Rauch in der Sägehalle erkennbar. Die Funkenlöschanlage der Absaugung hatte ausgelöst und ein Übergreifen auf den Spänesilo verhindert. Gemeinsam mit Monteuren der Firma mussten die Feuerwehrleute Glutnester aus mehreren Schalldämpfern entfernen und ablöschen. Nach der Kontrolle mit der Wärmebildkamera und einem Probelauf der Anlage konnten die Florianijünger nach ca. 2 Stunden wieder einrücken.

Während des Einsatzes bei der Fa. Stallinger kam ein neuer Einsatzauftrag für die FF Frankenmarkt herein: "Verkehrsunfall eingeklemmte Person auf der B1, Höhe Schwertfern". Ein aus einer Baustelle herausschiebender LKW führte zu einem Auffahrunfall mit 3 Fahrzeugen. Beim Eintreffen waren die Personen glücklicherweise bereits aus den Fahrzeugen und wurden vom Roten Kreuz versorgt. Aus Sicherheitsgründen wurden zu diesem Einsatz auch die Feuerwehren Vöcklamarkt und Pöndorf alarmiert. Die Feuerwehren Frankenmarkt und Pöndorf banden ausgeflossenen Betriebsmittel, reinigten die Fahrbahn und unterstützen den Abschleppdienst.

 

Bericht und Fotos: Feuerwehr Frankenmarkt

Drucken E-Mail